Weiterführende Informationen 2018-02-07T11:05:31+00:00

Weiterführende Informationen

Literatur

  • Jonathan Holstein
    The Pieced Quilt: An American Design Tradition, Galahad Books, 1973
  • Jonathan Holstein
    Abstract Design in American Quilts: A Biography of an Exhibition, The Kentucky Quilt Project,  Sept 1, 2001.
  • Robert Bishop
    New Discoveries in American Quilts, Plume, 1975
  • Robert Bishop, Elizabeth Safanda
    A Gallery of Amish Quilts: Design Diversity from the Plain People, Studio, 1976
  • Eve Wheatcroft Granick
    The Amish Quilt, Good Books, 1989
  • John A. Hostetler
    Amish Society, Johns Hopkins University Press, 1993
  • Donald B. Kraybil, Karen M. Johnson-Weiner and Steven M. Nolt
    The Amish, Johns Hopkins University Press, 2013
  • Janneken Smucker
    Amish Quilts-Crafting an American Icon, Johns Hopkins University Press, 2013
  • Roderick Kiracofe
    The American Quilt – A History of Cloth an Comfort 1750 – 1950, Clarkson Potter Publishers, New York, 1993
  • The Quilt Digest, Vol 1, 1983, by Michael Kile and Roderick Kiracofe
  • Jacques Légeret
    Les Amish et leurs Quilts, passé — présent, Editions Edisud, Aix-en-Provence, 2006
  • Jacques Légeret
    L’énigme amish, Editions Labor et Fides, Genève, 2000.
  • Sammlung Maria Schlumberger
    DIAMONDS and BARS, Die Kunst der Amischen, Quilts der Sammlung Schlumberger, Arnoldsche Art Publishers, 2007

 

Literatur zum Download

  • Der amerikanische Quilt
    von Nelly Q. Curti, in „Weltkunst“ 1982
    » Download (PDF)
  • Die Amischen und ihre Ursprünge in Zürich
    von Nelly Q. Curti, in „Spektrum Zürich“, 1985
    Von den Zürcher Täufern der Reformationszeit bis zu den heutigen Amish in den USA
    » Download (PDF)
  • Amish Beginnings
    by David Luthy, 1988
    Die Verfolgung der (Berner) Amischen und ihre Migration ins Elsass, nach Lothringen, in die Pfalz und andere Gebiete, bis zu ihrer Ansiedlung in den USA und Canada. Wussten Sie schon, dass einst die Berner Behörden die „Wiedertäufer“ als Galeerensklaven nach Italien verkauften?
    » Download (PDF)

 

Museen, Sammlungen, Messen

Die grössten Sammlungen befinden sich in den USA

  • Shelburne Museum, Vermont
    Amerikanische Volkskunst, mit einer Sammlung von über 400 Quilts aus dem 18. und 19. Jahrhundert
    » zur Website
  • American Folk Art Museum, New York
    Amerikanische Volkskunst vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart
    » zur Website
  • International Quilt Study Center and Museum IQCN
    Weltweit grösste Quilt-Sammlung an der Universität von Nebraska. Enthält unter anderem auch die berühmte Holstein-Sammlung.
    » zur Website
  • Privatsammlung von Monika Willi – eine der ältesten Sammlungen amischer Quilts in Europa: » zur Website

  • Jacques, Catherine et David Légeret – Sammlung alter und neuer Quilts, durch ihren persönlichen und vertrauten Kontakt mit Familien der Old Order Amish von besonderer Bedeutung und Qualität. S.a. Literaturangaben oben. » zur Website

  • Le Carrefour Européen du Patchwork 2018, Sainte-Marie-aux-Mines, Val d’Argent, Alsace / France.
    Seit 1994 jährliches europäisches Patchworktreffen im idyllischen Val d’Argent,  » zur Website